Back to Top

Kurzvorstellung: Plot-Werkzeug - "Writers Café"

Jeder Autor hat seine spezifischen Werkzeuge. Ich stelle meine vor.

 


Thermometer-jaroslaw-kwoczala-unsplash.jpg

Schreiben bei Hitze

Die Temperatur in meinem Schreibzimmer  beträgt 32,3 Grad Celsius. Das ist eindeutig zu viel. Bei diesen Temperaturen schmore ich im eigenen Saft und es will mir nichts mehr einfallen, außer Geschichten über Gletscher, Eisverkäufer, Mord im Kühlhaus oder Abenteuer in Alaska im Winter.

Da ich mein eigener Chef bin, kann ich mir meine Arbeitszeit, im Schnitt neun Stunden pro Tag, inkl. Samstag, selbst einteilen. Also sitze ich zur Zeit ab sechs am Schreibtisch, damit ich bis zur größten Hitze mein Tagespensum geschafft habe. Wenn nicht, gehe ich nach acht nochmal ran. Ein Ventilator hilft nicht viel, weil er zwar ein wenig kühlt, ich aber leider von der Zugluft einen steifen Nacken bekomme.

Viel trinken ist angesagt, und ein altes Hausrezept: Füße ins Wasser. Das muss gar nicht einskalt sein, Leitungstemperatur reicht völlig.  Wenn alle Anti-Hitze-Tipps versagen, habe ich noch ein Ass im Ärmel: Der Keller. Angenehme 24 Grad, allerdings ziemlich feucht. Bis jetzt musste ich noch nicht in den Untergrund flüchten, aber der Sommer hat ja gerade erst angefangen.

Weiterlesen: Schreiben bei Hitze

 Meine Muse 

Buchbuddha 2

Wenn mal die Tastatur klemmt und mir partout nichts einfallen will, dann ziehe ich meine Muse zu rate.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

 


Joomla! und andere

joomla logoGerade habe ich meine Website grundrenoviert. Ob sie schöner geworden ist, das überlasse ich jedem Betrachter selbst. Auf jeden Fall hat es einen Mordspaß gemacht. Da ich Technik mag und gerne damit spiele, habe ich zuerst verschiedene Systeme ausprobiert. Am Anfang waren die  "What you see is what you get" Websitegeneratoren. Die sind inzwischen hochentwickelt und es fällt nicht schwer, schnell eine ansehnliche Seite zusammenzubauen. Es gibt gute Vorlagen und die meisten Programme sind fast selbsterklärend.

Weiterlesen: Joomla! und andere

Größe von Heeren im Hoch - und Spätmittelalter

Die Größe von Heeren im Mittelalter wird oft überschätzt.

Die Größe von Heeren im Mittelalter wird oft überschätzt. Selbst bei monumentalen Schlachten wie bei Crecy waren es selten mehr als zehn bis zwanzigtausend Soldaten, die sich auf dem Feld gegenüberstanden.

Mehr: Größe von Heeren im Hoch - und Spätmittelalter

Bogenschießen: "Daumengriff" gegen "Mediterranen Griff"

Unterschiedliche Grifftefchniken beim Bogenschießen 

Die Ritter der Kreuzfahrerstaaten sahen sich Scharen von reitenden Bogenschützen gegenüber. In der Schlacht von Hattin, bei der das Heer der Kreuzfahrer vernichtend geschlagen wurde,  waren die Bogenschützen von Saladin entscheidend.

Mehr: Bogenschießen: "Daumengriff" gegen "Mediterranen Griff"

Der Coroner

In England, Wales und Nordirland gibt es das Amt des Coroners.

Was sind die Aufgaben eines Coroners?

Mehr: Coroner